Lade Pinns

zurück

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Tina Haase – unbedingt

27. Januar · 11:305. Mai · 18:00

Durch ihren Geniestreich Oh, Maria Theresia (Salonstücke 3, 1995) ist Tina Haase für immer mit dem Kunstmuseum Villa Zanders verbunden. Damals hatte sie den opulenten Kronleuchter des Grünen Salons zu Boden gelassen und in ein Meer von Tausenden Glühlampen gebettet – für die BetrachterInnen ein unvergesslicher Anblick. Noch heute gilt diese Rauminstallation als Schlüsselwerk ihres Oeuvres, in dem es ihr wieder einmal gelang, Alltagsgegenstände durch Häufung und Anordnung einer geheimnisvollen Metamorphose zu unterziehen, die etwas völlig Neues und Ungesehenes hervorbringt.

Die in Köln und München lebende Künstlerin Tina Haase (geb. 1957 in Köln) hat seit ihrem Studium bei Fritz Schwegler an der Düsseldorfer Kunstkademie zu einer sehr eigenständigen Bildform zwischen Skulptur, Malerei, Performance und Film gefunden. Sie ist eine der vielseitigsten Bildhauerinnen ihrer Generation und blickt auf eine rege internationale Ausstellungstätigkeit zurück (siehe http://www.tinahaase.de). Seit 2007 hat sie eine Professur für Bildende Kunst an der Fakultät für Architektur der Technischen Universität München inne.

Details

Zeitraum:
Beginn:
27. Januar · 11:30
Ende:
5. Mai · 18:00
Thema:

Veranstaltungsort

Kunstmuseum Villa Zanders
Konrad-Adenauer-Platz 8
Bergisch Gladbach, 51465
Telefon:
02202-142334
Website:
www.villa-zanders.de

Veranstalter

Sabine Elsa Müller
E-Mail:
presse@villa-zanders.de