Lade Pinns

zurück

IAN MCKEEVER / TONY CRAGG – MALEREI UND SKULPTUREN

8. Februar · 11:001. Juni · 17:00

Ian McKeever zählt zu den bedeutendsten britischen Malern seiner Generation. Er ist bekannt für seine groß­formatigen Werk­gruppen, in denen sich der behutsame Einsatz von Farbe und die stark reduzierte Sprache organischer Formen zu monumentalen Bildern fügen. In der Berührung mit dem Mal­grund bildet der Künstler mit der Farb­materie viel­fältige Strukturen aus, lässt sie aufblühen und verschwimmen. So öffnen sich einige Bilder in eine flächen­räumliche Weite, während andere sich in stofflicher Verdichtung verschließen. McKeever arbeitet in Werk­gruppen, innerhalb derer die einzelnen Bilder denselben Titel tragen. Hier führt der Künstler fortwährend bestimmte Gedanken und formelle Frage­stellungen weiter und erarbeitet eine Art Lexikon mit einer jeweiligen Identität und ähnlichen Motiv-Strukturen. Ihn fasziniert dabei weniger das eine individuelle Bild, sondern vielmehr, wie sich sein Wissen und seine Erfahrungen von einem Werk auf das nächste über­tragen.
McKeever wurde 1946 in Withernsea, East Riding of Yorkshire geboren und ist dort aufgewachsen. Er studierte Englische Literatur und begann 1968 als Künstler zu arbeiten. 1970 eröffnete er sein erstes Studio im SPACE, St. Katherine’s Dock, London, einer von Bridget Riley und Peter Sedgley ins Leben gerufenen Künstler­initiative. Seine erste Gruppen­ausstellung fand 1971 in West-Berlin statt. Bald darauf folgte seine erste Einzel­ausstellung im Cardiff Arts Center. Er wurde 1973 mit dem Arts Council Bursary ausgezeichnet und hatte im selben Jahr seine erste Einzel­ausstellung in London, am Institute of Contemporary Arts (ICA). 1989 erhielt er das DAAD-Stipendium in Berlin. 1990 folgte eine große retrospektive Ausstellung seiner Arbeiten in der Whitechapel Gallery in London. 2003 wurde er zum Royal Academician gewählt.

Foto: Ian McKeever, Henge, 2017 © VG Bildkunst Bonn 2020, Ian McKeever, Foto: Jonathan Bassett

Details

Zeitraum:
Beginn:
8. Februar · 11:00
Ende:
1. Juni · 17:00
Thema:

Veranstaltungsort

Skulpturenpark Waldfrieden
Hirschstraße 12
Wuppertal, 42285
Telefon:
020247898120
Website:
www.skulpturenpark-waldfrieden.de

Veranstalter

Ruth Eising
E-Mail:
r.eising@re-book.de