Lade Pinns

zurück

RAUMKLÄNGE Lázara Rosell Albear: Unsurrounded

20. September · 20:0022:00

Eine Veranstaltung der Reihe „Raumklänge: Same, Same But Different“ 2018, in Kooperation mit der Stadt Pulheim und dem Museum Morsbroich, Leverkusen. Programmauswahl von Harald Kimmig und Sara Bosqui

Lázara Rosell Albear (geb. 1971, Kuba) ist eine in Brüssel lebende Künstlerin, die sich sehr unterschiedlicher Praktiken bedient: von der Untersuchung von Klang und Performance bis hin zu Veranstaltungsformaten und Film. Austausch und Teilen beschreiben die Essenz ihrer künstlerischen Praxis. Sie erforscht Bewegung, Migration, Transformation, Interaktivität und deren Auswirkungen auf den menschlichen Zustand. Der technologische Fortschritt hat uns „neue“ Mittel gebracht, mit denen wir arbeiten, die auch die traditionellen Mittel des Tanzes und des Theaters erweitern. Anstatt zwischen diesen verschiedenen Medien zu wählen, strebt sie nach einem kontrapunktischen Miteinander und totalem Eintauchen, sowohl nach innen als auch nach außen. Ihre Kollaborationen und ihre verschiedenen künstlerischen, musikalischen und performativen Projekte wurden auf der ganzen Welt gezeigt. Lázara Rosell Albear hatte 2016 eine Residenz am WIELS, Brüssel.

„Unsurrounded“ begann als Solo-Performance, bei der Klang, Bewegung, Bilder und Worte aufeinanderprallen. Jede Präsentation ist anders, mit neuen Einschreibungen ins Material und mit neuen Interaktionen, die sich auf Kollaborationen mit anderen Interpreten, Musikern, bildenden Künstlern und allen möglichen Individuen erstrecken können.

Details

Zeitraum:
Datum:
20. September
Zeit:
20:00 – 22:00
Thema:

Veranstaltungsort

Temporary Gallery
Mauritiuswall 35
Köln, 50676
Telefon:
+4922130234466
Website:
http://www.temporarygallery.org/

Veranstalter

Sophie Schattner
E-Mail:
so@temporarygallery.org