Lade Pinns

zurück

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

HERE AND NOW – PAPER WORKS / OBJECTS

29. Juni · 16:0021. Juli · 19:00

ROSY BEYELSCHMIDT | MICHAEL BUTHE | DOUGLAS DAVIS | ANSGAR NIERHOFF | GÜNTHER UECKER | NAM JUNE PAIK | PAVLOS | OTTO PIENE | BEN VAUTIER

open: 29 Juni-21 Juli, 2018 | DO-SA 16h–19h
by appointment: clang@digitalartexchange.net

CLANG [im neuen Kunstforum]
Alteburger Wall 1
50678 Köln

ON VIEW:

Michael Buthe war ein Wandler zwischen den Kulturen. Seine Werke sind gekennzeichnet durch die Vielfalt ihrer Materialien und Vielgestaltigkeit ihrer formalen Mittel. Das ausgestellte Papierobjekt [Ø 175 cm] ist Teil einer umfangreichen Katalogkassette mit 19 Photographien plus Graphitzeichnung auf Andruckbogen und erschien anlässlich seiner Kölner Ausstellung ‚LE DIEUX DE BABYLON‘ in 1973.

Otto Piene’s Serigrafie dokumentiert einer seiner spektakulären Sky Events (Pittsburgh, im April 1970); ein Lichtballett in Form einer bemannten Heliumplastik.

Rosy Beyelschmidt’s skulpturale Intervention ‚Der Hut macht den Mann‘ umstülpt Bedeutungen und untergräbt Erwartungen.

Pavlos verwendet in seiner Arbeit oft Industriematerialien und vor allem zerschnittene und gefaltete Plakate. Gezeigt wird seine Offsetlithografie ‚Hemd‘ aus dem Jahr 1973.

Einer der ersten Video-Künstler in den USA war Douglas Davis. CLANG zeigt seine erste Graphik für Europa ‚Burrying Camera I‘ und ‚Burrying Camera II‘, die Davis als ‚Anti-Video-Stück‘ entworfen hatte.

Ansgar Nierhoff’s bevorzugte Materialien waren polierter Edelstahl und Holz. Für das ausgestellte Objekt verwandte er diese Werkstoffe bestehend aus einer eingekerbten Metallscheibe fixiert an einem Rotholz.

Die Heliogravüre ‚TV-Dream‘, von Name June Paik behandelt das Medium Fernsehen und zeigt in kleine Zeichen aufgelöste Fernseh-Motive. Das Offset ‚Notation for a Triangle‘ ist eine spielerische Form der Addition zweier Fragezeichen, bei der sich durch die Spiegelung des addierenden Fragezeichens eine Herz formt.

Der Prägedruck von Günther Uecker zeigt ein geordnetes Feld gereihter Formen, deren Erscheinungsbild vom jeweiligen Lichteinfall beeinflusst wird. Günther Uecker hat nicht nur das Nagelbrett für diesen Prägedruck geschaffen, sondern auch das Blatt von Hand gedruckt.

Ben Vautiers’s Serigrafie trägt seinen Schriftzug ‚Die Signatur, das Datum und die Numerierung sind abgerissen worden‘. Er hatte die Serigrafie signiert, datiert, nummeriert und anschließend die Signees abgerissen. Ben Vautier wollte mit diesem Akt aufzeigen, dass die Idee und die Anregung, die ein Kunstwerk beim Betrachter auslöst, der entscheidende Aspekt ist.

Details

Zeitraum:
Beginn:
29. Juni · 16:00
Ende:
21. Juli · 19:00
Thema:

Veranstaltungsort

CLANG
Alteburger Wall 1
Köln, 50678

Veranstalter

Rosy Beyelschmidt
E-Mail:
clang@digitalartexchange.net