Lade Pinns

zurück

Reinhard Doubrawa und Peter Morrens: so ; 22 Februar 2019

22. Februar · 19:3022:00

Veranstaltung im Rahmen der Ausstellung „Köln um halb acht“

Peter Morrens und Reinhard Doubrawa sind Künstler, die in Sprache und Text wesentliche Ausgangspunkte für ihre visuellen Arbeiten sehen. In ihrer Performance „so“ verwenden sie aus Karton gefertigte Kulissen und Schablonen, die für eine Art Schattenspiel verwendet werden. Unter Einbeziehung des gesamten Raumes und der Nutzung von Ton- und Klangelementen werden sie den Abend über permanent und reflexartig aufeinander reagieren. Hergestellte Sinngefüge werden dabei immer wieder zum Einsturz gebracht, um improvisierend Neue entstehen zu lassen.

Reinhard Doubrawa, geboren 1963 in Treysa, ist Künstler und lebt in Köln. Er studierte an der Kunsthochschule Kassel und unterrichtet seit 1998 an diversen Institutionen: Kunsthochschule Kassel; TU Eindhoven; Luca School of Arts, Gent; RWTH Aachen; Bauhaus Dessau; Hochschule Bochum; Kask, Gent. Doubrawa arbeitet medien- und genreübergreifend. In Zeichnung, Malerei, Fotografie, Objekt, Graffiti, und Installation setzt er sich allgemein mit Bedeutungsproduktion im Zusammenhang von alltäglichen Zeichen und Codes auseinander, mit dem Zusammenspiel von Sprache, Bild, Handlung und Form.

Peter Morrens, geboren 1965 in Lier, Belgien, ist Künstler und lebt in Antwerpen. Er studierte Freie Graphik an der Akademie für Schöne Künste, Gent. Morrens arbeitet unter verschiedenen Pseudonymen mit unterschiedlichen Projekten und Medien wie Zeichnung, Fotografie, Installation, Performance, Text und Musik. Zusammen mit mit Rik de Boe betrieb er die Kunstinitiative Vorkammer in Lier.

Details

Zeitraum:
Datum:
22. Februar
Zeit:
19:30 – 22:00
Thema:

Veranstaltungsort

Temporary Gallery
Mauritiuswall 35
Köln, 50676
Telefon:
0221 302 344 66
Website:
http://www.temporarygallery.org/

Veranstalter

Sophie Schattner
E-Mail:
so@temporarygallery.org