Lade Pinns

zurück

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

READING SESSION Mit Urszula Zajączkowska, Botanikerin und Poetin

18. Juni · 19:0021:00

For English version scroll below.

READING SESSION
Mit Urszula Zajączkowska, Botanikerin und Poetin

Do 18 Juni, 19 Uhr
In englischer Sprache
Ort: online (via Zoom)

„Das Bedürfnis nach Diskussion und ihre wichtige Funktion entspringt nicht dem Wunsch oder der Sehnsucht, jemandes Ansicht zu einer Sache durchzusetzen (obgleich es nicht von der Hand zu weisen ist, dass viele Diskussionen aus genau diesem Grund stattfinden), sondern auf den Grenzen und der Unvollkommenheit der kreativen und insbesondere der kognitiven Fähigkeiten des Einzelnen.“
Roman Ingarden, Ein paar Worte über eine fruchtbare Diskussion, 1961

Laut aktueller Studien hat die fortschreitende Digitalisierung unseres Lebens dazu geführt, dass wir uns nur noch etwa acht Sekunden konzentrieren können. Damit liegen wir knapp hinter der durchschnittlichen Aufmerksamkeitsspanne des für sein Fokussierungsdefizit bekannten Goldfischs. Um dem entgegenzuwirken, fuhr die Temporary Gallery eine neue, informelle (Selbst-)Bildungsinitiative ein – die Reading Sessions. Ziel ist dabei, Diskussionen über Themen im Zusammenhang von zeitgenössischer Kunst und Kunsttheorie sowie dem Programm der Temporary Gallery zu vertiefen und intensivieren.

Die nächste Lesung begleitet unsere aktuelle Ausstellung „Floraphilia. Revolution of plants“. Unser Gast wird Urszula Zajączkowska sein, deren Gedichte im Ausstellungsheft veröffentlicht wurden. Während der Sitzung werden wir sie sowie andere von ihr verfasste Texte diskutieren.

Urszula Zajączkowska ist Dichterin, Botanikerin, bildende Künstlerin und Musikerin. Sie arbeitet als Assistenzprofessorin an der Autonomen Abteilung für Forstbotanik der Warschauer Universität für Lebenswissenschaften wo sie den Wachstum, Anatomie und Bewegung von Pflanzen unter Einbeziehung ihrer Aerodynamik und Biomechanik untersucht. Für ihre Schriften – zwei Gedichtbände: „Atomy“ und „Minimum“ sowie das Buch „Patyki, Badyle“ erhielt sie zahlreiche Preise und Preisnominierungen. Als bildende Künstlerin kreiert sie Kurzfilme, zum Beispiel „Metamorphosis of Plants“ (https://vimeo.com/161297124), inspiriert von dem Werk Johann Wolfgang Goethes. Der Film kombiniert wissenschaftliche Filme, in denen Pflanzenbewegungen aufgezeichnet werden, mit dem Tanz des nationalen Ballettsolisten Patryk Walczak. Er gewann das Scinema Festival of Science Film in der Kategorie Bester experimenteller Film / Animation.

Moderiert von Aneta Rostkowska

Texte:

Gedichte von Urszula Zajączkowska, veröffentlicht im Floraphilia-Heft: https://drive.google.com/file/d/1xW2GL5bIJ8kxBNJWgkINPWa2CAU_2gUu/view?usp=sharing

Texte von Urszula Zajączkowska, veröffentlicht in der Zeitschrift Przekrój:
https://przekroj.pl/en/authors/urszula-zajaczkowska

Wenn Sie an der Veranstaltung teilnehmen möchten, senden Sie bitte eine E-Mail an: assistant@temporarygallery.org

******
Reading session with botanist and poet Urszula Zajączkowska

Thursday, 18.06, 7 p.m.
In English
Place: online (via Zoom)

“The need for discussion and its important function does not come from the desire or craving to push someone’s views on any matter (though it is true that many discussions are held for this reason), but from the limitations and imperfections of the creative and, in particular, cognitive powers of an individual.”
Roman Ingarden, A few words on a fruitful discussion, 1961

Recent studies have shown that due to our increasingly digitized lifestyle we are losing focus after about eight seconds. This is less than the average attention span for the notoriously poorly concentrated goldfish. To combat this condition, Temporary Gallery introduced a new informal, (self-) educational initiative – reading sessions. Their goal is to deepen and intensify discussion of the themes related to contemporary art and art theory as well as the program of Temporary Gallery.

The next reading session accompanies current exhibition „Floraphilia. Revolution of plants“ at the Temporary Gallery. Our guest will be Urszula Zajączkowska whose poems were published in the exhibition booklet. During the session we will discuss them as well as other texts written by her.

Urszula Zajączkowska is a poet, botanist, visual artist and musician. She currently works as an assistant professor at the Autonomous Department of Forest Botany at Warsaw University of Life Sciences where she studies growth, anatomy and movement of plants, involving their aerodynamics and biomechanics. For her writings – two volumes of poetry: “Atomy” and “Minimum” as well as the book „Patyki, Badyle“ she received numerous prizes and prize nominations. As a visual artist, she creates short films, for example Metamorphosis of plants (https://vimeo.com/161297124), inspired by the work of Johann Wolfgang Goethe. The movie combines scientific films recording plant movements with the dance of the national ballet soloist Patryk Walczak. It won the Scinema Festival of Science Film in the category of Best Experimental Film / Animation.

Moderated by Aneta Rostkowska

Texts:

Poems by Urszula Zajączkowska published in the Floraphilia booklet:
https://drive.google.com/file/d/1xW2GL5bIJ8kxBNJWgkINPWa2CAU_2gUu/view?usp=sharing

Texts by Urszula Zajączkowska published in Przekrój magazine:
https://przekroj.pl/en/authors/urszula-zajaczkowska

If you would like to participate, please send an email to: assistant@temporarygallery.org.

Image
Cecylia Malik, 365 trees (274. Norway maple), performance and photographs, 2008

Details

Zeitraum:
Datum:
18. Juni
Zeit:
19:00 – 21:00
Thema:

Veranstaltungsort

Temporary Gallery
Mauritiuswall 35
Köln, D 50676
Telefon:
+49 (0)221 302 344 66
Website:
http://www.temporarygallery.org

Veranstalter

Stella von Rohden
E-Mail:
assistant@temporarygallery.org