Lade Pinns

zurück

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Schwarm

24. November 2017 · 7:0023:00

Schwarm

Eine Betrachtung über Masse und Individuum, über Repetition und Versenkung und über das Verhältnis von Mensch und Tier.

Der Künstler Pascal Fendrich zeigt in den Räumen von BRUCH & DALLAS eine Auswahl von Aquarellen aus der 99-teiligen Serie von Wellensittichportraits mit dem Titel „Schwarm“

Wellensittiche waren ursprünglich nur in Australien beheimatet. Sie wurden Mitte des 19. Jahrhunderts von Englischen Seefahrern nach Europa gebracht. In freier Wildbahn leben die Vögel in großen Schwärmen, und dürfen in Gefangenschaft nicht alleine gehalten werden. Während die Tiere in der Natur lediglich grünes Gefieder tragen, kamen durch Züchtungen weitere Farben hinzu. Heute zählen Wellensittiche zu den am häufigsten gehaltenen Papageienarten weltweit.

Die gezeigten Aquarelle in den Farben Gelb, Grün und Blau sind allesamt Kopien des ersten Blattes. Sie sind innerhalb eines knappen Jahres entstanden und unterliegen der Eigen-dynamik des Mediums Aquarell sowie den natürlichen Wahrnehmungs- und Erinnerungs-schwankungen des Künstlers während der repetitiven Arbeit.
Auf den ersten Blick scheinen alle Wellensittiche gleich auszusehen, jedoch unterscheiden sie sich bei näherem Hinsehen in vielen Details und selbst auf den schönsten Blättern gibt es Stellen, die auf anderen besser gelungen sind.

Zu der Ausstellung „Schwarm“ bei BRUCH & DALLAS zeigt Pascal Fendrich auch das neu entstandene Objekt „Chat“, einen Vogelspiegel in Menschengröße.
In Zeiten, in denen die Original-Objekte in Zoohandlungen nicht mehr erhältlich sind, weil sie Verhaltensstörungen hervorrufen, werden wir daran erinnert, dass die Spiegel dazu dienten, Wellensittiche einzeln im Käfig zu halten, damit sie die menschliche Sprache lernen.

Als Edition zur Ausstellung wird eine Collage in 18er Auflage entstehen, die für 40€ erworben werden kann.

Pascal Fendrich, geboren 1972, studierte an der Kunsthochschule für Medien Köln bei Prof. Jürgen Klauke und Prof. Peter Zimmermann und als Gaststudent an der Kunstakademie Düsseldorf bei Prof. Georg Herold. Er lebt und arbeitet in Köln und Berlin.

Von 2000 bis 2015 arbeitete er vorwiegend als Videokünstler. In den letzten beiden Jahren widmete er sich verstärkt der Malerei und Grafik und schuf einige Objekte.
Bei BRUCH & DALLAS zeigt er nun Werke aus dieser neuen Schaffensperiode.

Fendrichs Arbeiten wurden in zahlreichen internationalen Ausstellungen und Screenings gezeigt. Er war als Gastdozent an Hochschulen in Bangkok und in Kalifornien tätig.

http://www.pascalfendrich.com

Ausstellung: 25.11.2017 – 30.12.2017

Details

Zeitraum:
Datum:
24. November 2017
Zeit:
7:00 – 23:00
Thema:
,

Veranstaltungsort

BRUCH & DALLAS
Ebertplatzpassage
Köln, 50668
Telefon:
0179 7 52 04 57
Webseite:
www.bruchunddallas.de

Veranstalter

Ihsan Alisan
E-Mail:
ihsan.alisan@gmail.com